Kalender  •  Downloads  •  Galerie  •  Onlinespiele

Kranke Leere

Hier kannst du selbsterfundende Geschichten zu Fallout 3 schreiben

Re: Kranke Leere

Beitragvon Avon » 18. Nov 2012, 22:49

Venom: Schwarzer Turm in der Ferne ...
Sie zog sich den Fetzen nochmal an und fing an zu rennen.

Zeit ist knapp, wie das Kind ..
Avon
 
Beiträge: 37515
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Sense » 18. Nov 2012, 22:53

Das Kind sah diesen Turm, gekleidet in Schwarz.
Es rannte und fiel.
Es fiel aus Glück.

Als es lag, da sah es ein Loch vor sich.
Nicht groß, aber im Hellen Stein war ein Loch. Es war Schwarz.
Schwarz wie der Himmel, der kein Himmel war.
Und es war nicht tief.

Erst jetzt verstand das Kind, die Leere über dem Kind war auch unter ihm. Nur eine dünne Schicht aus hellen Stein gab ihr halt.
Benutzeravatar
Sense
 
Beiträge: 37576
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Avon » 18. Nov 2012, 22:54

Venom schluchzte etwas während sie aufstand, über das Loch sprang und weiterlief.
Avon
 
Beiträge: 37515
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Sense » 18. Nov 2012, 22:57

Immernoch keine Seele in Sicht, aber der Turm kam näher.
An der Säule aus Schwarz klebte ein Fetzen mit Blutiger Schrift.

Das Kind zitterte immer mehr, der kalte Tod höchstselbst war es, der aufholte um sie zu holen
Benutzeravatar
Sense
 
Beiträge: 37576
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Avon » 18. Nov 2012, 22:58

Sie riss den Fetzen von der Säule und las ihn während sie weiterrannte.
Sie wusste dass sie keine Zeit verlieren durfte.
Avon
 
Beiträge: 37515
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Sense » 18. Nov 2012, 23:05

"In der Ferne warte Mann, Krank und Weise.
Ich traf diesen Mann, versuchte zu reden, um Hilfe zu bitten.
Doch meine Stimme war schwach.

Der Mann nickte und sprach ohne Worte, für Hilfe müsse ich selbst helfen.
Ich schaue an meinen Fleisch herrunter, jung, schön und unschuldig, und er nickte.

Ich wusste nicht weiter, also stimmte ich zu.
So legte er mich hin und nahm mir meinen Fetzen ab, den ich um die Hüfte trug.
Unsicher öffnete ich meine Beine und er begann meinen Körper zu nehmen.

Ich fühlte keinen Schmerz, ich fühlte ihn nicht.
Aber ich fühlte wie die Kälte ging.
Als er fertig war stand ich auf und fror nicht mehr. Es tat nicht weh, aber es brennt nicht mehr.
Ich fühle mich komisch, aber gut.

Nun ohne Kälte lief ich weiter, bald würde ich hunger pflegen..."
Benutzeravatar
Sense
 
Beiträge: 37576
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Avon » 18. Nov 2012, 23:09

Nachdem sie zuende gelesen hatte schwieg sie. Sie wusste nicht recht ob sie weiterrennen, oder stehen bleiben sollte. Letztendlich entschied sie sich dafür, um ihr Leben zu rennen. Sie war zu feige um zu sterben ... jedoch wollte sie auch nicht so enden wie die Person die diese Fetzen beschriftet hatte.
Avon
 
Beiträge: 37515
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Sense » 18. Nov 2012, 23:14

Die Schritte des Kindes wurden langsamer, es war zu kalt.
Das Kind konnte einen Mann in der Ferne ausmachen, der bereits auf sie wartete.

Die Worte des Fetzen hallten in ihren Kopf und sie wünschte sich das die Kälte ging, doch der Preis wäre zu hoch. Das Kind hatte die Wahl, aber vielleicht war ein hoher Preis besser als der mögliche Kälte Tod?

Der Mann war nur noch 30 Schritte weg, und er starrte das Fleisch des Kindes lüstern an.
Das Kind hatte nicht genug, um das Fleisch genug zu verstecken...

Der Mann kam auf sie zu, sie musste sich jetzt entscheiden, jetzt...
Benutzeravatar
Sense
 
Beiträge: 37576
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Avon » 18. Nov 2012, 23:16

Venom: Damals nicht, und heute erst recht nicht ..
Murmelte sie leise während sie den Revolver weiter festhielt als wolle sie ihn erwürgen.
Avon
 
Beiträge: 37515
Registriert: 01.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kranke Leere

Beitragvon Sense » 18. Nov 2012, 23:20

Dem Kind verlangte es nach Nahrung, doch es gab hier nur Stein... und den Mann, der versuchte nach ihr zu greifen.
Der Stein sang ein Lied davon, das es vielleicht über Meilen hinweg nichts mehr gab außer ihm selbst, somit kam der Mann der Vorstellung von Nahrung am nächsten.

Weit in der Ferne sah Venom den nächsten Sturm, eine Säule gekleidet in der Farbe Schwarz
Benutzeravatar
Sense
 
Beiträge: 37576
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "FAN-STORYS"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast